Blog-Archiv

Von 2006 - 2011 habe ich ein Blog über meine tägliche Arbeit geschrieben.
Das hier ist das Archiv.

Jahresarchiv 2007


Sollte man seine Kunden mit Live-Previews der Webdesign-Projekte versorgen?

10.10.2007

Gerrit van Aaken hatte letztens zu einem kleinen Gewinnspiel aufgerufen. 5 Fragen galt es zu beantworten, die in den nächsten Tagen dann bei ihm im Blog diskutiert werden:

Sollte man?

03.10.2007

Gerrit van Aaken hatte letztens zu einem kleinen Gewinnspiel aufgerufen. 5 Fragen galt es zu beantworten, die in den nächsten Tagen dann bei ihm im Blog diskutiert werden:

Immer wieder spannend - was man so über “das Internet” sagt

28.09.2007

Schon Anfang des Jahres hatte ich unter dem bewusst grammatikalisch etwas holprigen Satz “Es gibt drei Internet” darüber nachgedacht, wie das World Wide Web eigentlich so wahrgenommen wird. Und - nicht zuletzt im Rahmen der Diskussionen über Vorratsdatenspeicherung und online-Überwachung wird diese Frage immer wichtiger

Lesetipp.

26.09.2007

Es wird ewig an Logos gefeilt, über die Größe von Icons gestritten, darüber, ob Links unterstrichen sein sollen oder nicht und ob Standardschriftarten zum Design passen. […] Und irgendwann ist alles fertig und man könnte sich endlich wieder wichtigeren Dingen als der Website zuwenden, als plötzlich jemand ruft: »Wir brauchen noch Texte!«

Was geschah - was geschieht - was kommt

24.09.2007

Ende der Pause. Sommerpause konnte man die Pause hier im Blog ja mangels des passenden Wetters nicht nennen - trotzdem geht es jetzt wieder weiter. Was ist - neben diversen Projekten für Kunden und einem weiteren Vortrag in der Zeit geschehen?

16.07.2007

Es gibt viele Gründe, im Moment nichts zu schreiben.

Pitsch? Pitch.

26.06.2007

Können Sie auch altweiß? Oder die Kunst einen Pitch durchzuführen.

Was suchen Sie denn hier? (#2)

17.06.2007

Zum zweiten Mal ein Versuch, die häufigsten Suchanfragen direkt zu beantworten.

Aus “man spricht deutsch” wird “man schützt…” Will man das?

14.06.2007

Neben der gestern hier erfreut begrüßten Erweiterung der angebotenen Sprachen bei flickr hat man nebenbei noch anderes geändert: flickr - das ja schon länger Yahoo gehört - “schützt” seine Besucher in verschiedenen Ländern vor verschiedenen Bildern. Oder anders ausgedrückt: es zeigt sie einfach nicht an. Dazu nutzt flickr die Einstufungen, die flickr-Nutzer ihren Bildern geben mussten.

Man spricht deutsch

13.06.2007

Schon Anfang des Jahres ging es hier kurz darum, ob die neuen Dienste im Internet - gerne unter dem Begriff »Web 2.0« zusammengefasst nur für die technikverliebten Geeks oder auch für die Allgemeinheit neutzbar sind.

12345678


Diese Seite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.