Blog-Archiv

Von 2006 - 2011 habe ich ein Blog über meine tägliche Arbeit geschrieben.
Das hier ist das Archiv.

Screenshots von ganzen Internetseiten

Screenshot dieses BlogsUm einen Screenshot zu bekommen gibt es verschiedene Möglichkeiten und Programme - unter Windows ist die einfachste Möglichkeit, ein Druck auf die Taste "Druck", der den aktuellen Fensterinhalt in die Zwischenablage transportiert.

Die meisten Methoden haben aber einen entscheidenden Nachteil, wenn man eine komplette Webseite sichern sill: Sie nehmen eben nur den Bildschirminhalt auf.

Eine Erweiterung für den Firefox hilft da weiter. FireShot kann auch Seiten, die aus dem sichtbaren Fenster-Bereich hinausragen und gescrollt werden müsssen komplett aufnehmen. Dabei kann man auswählen, ob das Bild in die Zwischenablage kopiert oder direkt an einen beliebigen Ort auf der Festplatte speichern möchte.

Die Erweiterung speichert auch eingebundene Flash-Filme, ein Feature, das bei den meisten mir bekannten anderen Methoden fehlt.

FireShot (aktuell in der Version 0.58) gibt es bei addons.mozilla.org/de/firefox/addon/5648

Eine beim Anbieter erhältliche Pro-Version enthält noch weitere Werkzeuge, um den gemachten Screenshot dann direkt im Browserfenster zu bearbeiten - für die meisten Fälle dürfte die »kleine« Variante aber ausreichen.

70200 Samples gegen das jetzige Urheberrecht

Die Digitalisierung hat in vielen Bereichen Veränderungen mit sich gebracht - einigermaßen interessierten Computeranwendern ist es heute möglich, zu Hause vieles zu machen, herzustellen, zu produzieren, wofür man vor 10 Jahren noch aufwändige und teure Technik gebraucht hätte. Auch in der Musik ist vieles technisch einfacher geworden - so ist der Vorgang des Sampelns heute mit jedem halbwegs aktuellen Personal-Computer und freier Software problemlos möglich.

Wer sich nicht so schnell bewegt wie die Technik – das sind Gesetze. Und so gibt es eine große Unzufriedenheit mit dem bestehenden Urheberrecht und der Praxis der GEMA, die in Deutschland die Verwaltung der Verwertungsrechte übernommen hat.

Der Künstler Johannes Kreidler will jetzt in einer Aktion die Absurdität der momentanen Praxis aufzeigen: Er hat ein ca. halbmnütiges Stück komponiert, in dem er 70200 Samples verwendet hat. Und die will er jetzt – ganz getreu nach geltendem Recht – bei der Gema anmelden. Da ihm die Telefonauskunft der GEMA nicht helfen konnte wird er jetzt am 12. September die Anträge in Berlin bei der GEMA vor Ort einreichen.

Mehr Infos bei laut.de.

WordPress-Navigation

Wenn man WordPress als CMS benutzt möchte man manchmal einfach nur alle Seite und zusätzlich einen Link zur Startseite ausgeben.

Damit ichs mir mal merke hier der Code:

<ul>
<li class="<?php if(is_home()) {echo 'page_item current_';}?>page_item"><a href="<?php echo get_option('home'); ?>/">start</a></li>
<?php wp_list_pages('title_li=' ); ?>
</ul>

eMails anonymisiert veröffentlichen

anonymisierte eMailManchmal gibt es Gründe, um eine eMail, die man geschickt bekommen hat zu veröffentlichen - auf der eigenen Website oder an anderer Stelle. Das ist aber nur so einfach möglich, wenn der Verfasser der Veröffentlichung zugestimmt hat.

In allen anderen Fällen gilt es, vorsichtig zu sein, sonst drohen im schlimmsten Fall kostenpflichtige Abmahnungen.

Advisign veröffentlicht eine Anleitung mit der eigentlich nichts mehr schief gehen sollte: Darf ich eine Email oder ein Schreiben im Internet veröffentlichen? - Eine Anleitung in 7 Schritten

Relaunched

Wer öfter vorbeikommt sieht es sofort: Hier ist alles neu. Warum?

Ganz am Anfang stand eine optische Unzufriedenheit - ich wollte schon länger vom dunklen Hintergrund der alten Seiten weg, bin nur nie dazu gekommen.

Als nächstes: Auch inhaltlich hat sich einiges getan. Aus den drei mehr oder weniger unabhängigen Seiten c-fischer.com, blog.c-fischer.com und netzcoaching.de ist eine Seite geworden. Es gab einerseits immer wieder thematische Überschneidungen und andererseits lag mindestens eine der Sites zwischendurch brach, weil die anderen mehr Aufmerksamkeit erforderten - da lag es mehr als nahe, aus den drei Projekten eines zu machen.

Am wichtigsten war aber die folgende Überlegung: Alle drei Seiten spiegeln einen Teil meiner Online-Arbeit, einen Teil meines Angebots für Kunden wieder. Aber eben nur einen Teil. Da war es dringend an der Zeit, das alles an einem Ort zu bündeln - schon damit jeder weiß, was er alles bekommen kann, wenn er mich engagieren möchte.

Gleichzeitig verlagert sich meine Arbeit im Moment immer mehr weg vom Programmieren und »Pixel-Schieben« zur Beratung. Beratung über das Internet im allgemeinen und darüber, wie man sich denn dort sinnvollerweise darstellt. Was für neue Techniken es gibt und welche davon sinnvoll sind.
Und auch das sollte endlich seinen angemessenen Platz bekommen.

Ich hoffe, alle diese Ansprüche sind auch für Besucher nachvollziehbar untergekommen und es findet sich jeder noch zurecht. Fehlermeldungen sind natürlich – nicht herzlich aber trotzdem – willkommen :)

Bitte weiterlesen

12345678910111213141516171819202122232425262728293031323334353637


Diese Seite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.